3. Februar 2016

Roma-Lager in Paris von Polizei geräumt


Paris. Die französische Polizei hat ein Lager von Roma am Pariser Stadtrand aufgelöst. Die 80 Bewohner in 135 Hütten hätten akzeptiert, in vom Staat vorgeschlagene Unterkünfte gebracht zu werden. Die Hilfsorganisation Médecins du Monde kritisierte auf Twitter, die Räumung verschlechtere die Gesundheitssituation und stigmatisiere die Roma. Amnesty International hatte im Vorfeld erklärt, die in Frankreich seit 25 Jahren geführte Politik der Zwangsräumung solcher Barackensiedlungen sei unwirksam und teuer. Weil die Betroffenen oft nur kurz untergebracht würden, entstünden später wieder neue Lager. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen