15. Februar 2016

Polizei erschießt Jungen in Südosttürkei


Nusaybin. Türkische Spezialeinheiten haben am Sonntag im südosttürkischen Bezirk Nusaybin einen 12jährigen Jungen erschossen. Wie die Nachrichtenagentur ANF meldete, wurde Muğdat Ay bei einer Razzia im Stadtteil Dicle getötet. Ein 16jähriger wurde zudem verletzt. Die Zeitung Cumhuriyet berichtete, in der Nacht zu Montag hätten Anwohner des Istanbuler Bezirks Sultangazi gegen die Ausgangssperren im Südosten der Türkei demonstriert. Dabei sei es zu Ausschreitungen gekommen. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen