16. Februar 2016

Leere Wohnungen und steigende Miete


Berlin. In Deutschland stehen nach offiziellen Angaben rund zwei Millionen Wohnungen leer. Die meisten lägen auf dem Land, mehr als 600.000 seien sofort verfügbar, sagte der Direktor des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Harald Herrmann, am Dienstag in Berlin. Am gleichen Tag warnte die Immobilienbranche vor steigenden Mieten in Ballungsräumen. Dort halte der Neubau mit der wachsenden Nachfrage noch immer nicht Schritt, teilte der Zentrale Immobilienausschuss, ein Interessenverband der Branche, mit. Im bundesweiten Durchschnitt stiegen die Mieten nach Aussagen des Bundesinstituts inzwischen jedoch deutlich langsamer. Durch die Lage in den Ballungsräumen sei aber insgesamt kein Ende der Mietsteigerungen zu erwarten. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen