2. Februar 2016

Landesweite Streiks in Griechenland



Athen. Am Dienstag blockierten Landwirte in Griechenland wichtige Straßenverbindungen sowie Grenzübergänge nach Bulgarien und zur Türkei. Auch Rechtsanwälte und Notare setzten ihren seit 15 Tagen dauernden Streik fort. Die Fahrer der Busse, U-Bahnen und Straßenbahnen von Athen wollten fünf Stunden lang die Arbeit niederlegen. Am Mittwoch werden Journalisten einen 24stündigen Ausstand beginnen. Für Donnerstag ist dann einer der größten Streiks der letzten Jahre geplant: Dann wollen sich auch Staatsbedienstete, Seeleute, Tankwarte, Apotheker, Lkw- und Taxifahrer am Widerstand gegen die Kürzungspolitik beteiligen. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen