2. Februar 2016

Israel zerstört Häuser von Palästinensern



Jerusalem. Die israelische Armee hat am Dienstag zwei Dutzend Gebäude eingerissen, um palästinensische Bewohner aus dem südlichen Westjordanland zu vertreiben. Dies wurde von der Militärverwaltung und von Anwohnern bestätigt. Die Soldaten seien um sieben Uhr morgens in Chirbet Dschenba mit Planierraupen angerückt und hätten die Häuser eingerissen, berichtete Dorfvorsteher Nidal Junis und ergänzte: »Zwölf Familien, insgesamt 80 Menschen, sind nun obdachlos.« (AFP/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen