15. Februar 2016

Internierungslager in ­Griechenland fertiggestellt



Chios. Am Montag ist auf der griechischen Ägäisinsel Chios das zweite als »Hotspot« bezeichnete Internierungslager für Flüchtlinge fertiggestellt worden. Die Einrichtung umfasst 67 Container für knapp 1.100 Menschen. Dort werden die Schutzsuchenden von Beamten der EU-Grenzagentur Frontex selektiert und, wenn ihnen keine Chance auf Asyl in der EU gegeben wird, wieder abgeschoben. Insgesamt sollen in Griechenland fünf »Hotspots« errichtet werden.

Vom 1. Januar bis zum 13. Februar sind nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR 76.607 Flüchtlinge über die Ägäis nach Griechenland gekommen. Die meisten sind Syrer. Nach Informationen der Internationalen Organisation für Migration sind seit Jahresbeginn mindestens 320 Migranten ums Leben gekommen. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen