9. Februar 2016

Freispruch für Prügelpolizisten



Chemnitz. In einer Berufungsverhandlung hat das Landgericht Chemnitz am Montag einen 29jährigen Polizisten freigesprochen. Der Beamte der Chemnitzer Bereitschaftspolizei soll im September 2014 einen 33jährigen geschlagen haben und im Februar 2015 nachweislich einen 16jährigen Demonstranten, der gegen den Chemnitzer Pegida-Ableger protestierte. Das brutale Vorgehen am Rande der Pegida-Demonstration wurde auf Video dokumentiert. Der Vorsitzende Richter Dirk-Eberhard Kirst (55) wertete es laut Mopo 24 jedoch als verhältnismäßig: »Die Mittel der Schocktechnik waren angemessen«. (jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen