26. August 2015

Obdachloser schwer misshandelt


Aachen. Mehrere Tage nach der stundenlangen Misshandlung eines jungen Obdachlosen in Alsdorf bei Aachen muss der Mann weiter stationär behandelt werden. »Er hat schwerste Verletzungen im Kopf- und Oberkörperbereich sowie massive Verbrennungen an der Hand und am Oberkörper«, sagte Oberstaatsanwalt Jost Schützeberg am Mittwoch. Zwei Jugendliche (15) und ein junger Mann (19) sollen in der Nacht zum vergangenen Freitag den auf einem Schulgelände campierenden Obdachlosen unter anderem mit Hämmern geschlagen haben. Zudem habe der Mann sich ausziehen müssen und sei dann in das Feuer seiner angezündeten Kleidung hineingezogen worden. Der 19 Jahre alte Obdachlose wurde am Sonnabend morgen an einer Bushaltestelle gefunden. Zum Motiv der mutmaßlichen Täter machten die Ermittler noch keine Angaben. (dpa/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen