24. August 2015

Deutsche Bahn sperrt Gewaltbereite aus

Berlin. Die Deutsche Bahn verbietet gewaltbereiten Hooligans die Zuganreise zu Fußballspielen. Ein Bahn-Sprecher bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht der Bild am Sonntag. Demnach sollen zunächst 200 bis 300 Personen per Brief darüber informiert werden, dass sie von der Beförderung ausgeschlossen sind. Der Sprecher wies darauf hin, es gehe hier um Hooligans, die der Polizei bekannt seien und daher auch erkannt würden – spätestens bei der Kontrolle im Zug. Laut BamS registrierte die Bundespolizei in der vergangenen Saison beim Bahnreiseverkehr von Fußballfans 2.321 Straftaten, davon 669 Gewaltdelikte. Dabei seien 392 Menschen verletzt worden, darunter 131 unbeteiligte Reisende. (AFP/jW)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen